EDM-Kommerz erreicht neuen Tiefpunkt

Dass die EDM Szene in den USA auf maximalen Kommerz ausgelegt ist, ist ja schon lange kein Geheimnis mehr. Vorgefertigte Sets, Kuchenwerfen, Feuerwerk, überteuerte Ticketpreise, Drops am laufenden Band und „DJs“, die ungefähr soviel mit DJing zu tun haben wie ISIS mit Weltfrieden.

Immer wenn man glaubt, der Höhepunkt der Ausschlachtung sei erreicht, kommt von irgendwo ein ganz schlaues Köpfchen her und findet den nächsten Absatzmarkt für massentaugliche Schei**produkte. Wir präsentieren: DJ Actionfiguren – natürlich mit den entsprechenden Posen. Ein Schnäppchen sind sie auch: nur 50€ pro Püppchen. What. The. Fuck.

Was kommt als nächstes? Lebensgroße Hardwell Sexpuppen? Steve Aoki Kuchen zum Nachbacken? Getragene DJ Unterhosen zum Selbstbeschnüffeln?

Wir wollen euch jetzt keine Angst machen, aber es wird Zeit diesen Planeten zu verlassen. In diesem Sinne: schönes Wochenende. Wir müssen jetzt erstmal ganz viel trinken gehen.

Comments

comments