In 2013 nannte Pete Tong auf BBC Radio 1 Jonas Rathsman den “Future Star” des Jahres. Und sie sollten Recht behalten. Der Werdegang des DJs aus Göteborg ist nicht nur beachtlich sondern auch einzigartig. Ob seine eigenen Produktionen oder Remixarbeiten, stets stieß Jonas Rathsman auf enormen Support aus der internationalen Szene und jettet unaufhörlich durch die Welt um in angesagten Clubs aufzulegen. Sein sehr individueller Style und Sound eilen seinem Ruf als Liebhaber des Details teils noch voraus. Die Mixsessions von Jonas Rathsman gleichen schwindelerregenden Ausflügen in eine andere Soundgalaxie, voller schwirrender und mitreißender Elemente. 

 

Der in Schweden geborene Jonas entdeckte seine Liebe zur Musik bereits mit 18 und scheint seit dem nichts anderes an sein Herz zu lassen. Diese Leidenschaft brachte ihn mit seinen Projekten und als Artist schon früh auf Labels wie Defected Records, Kompakt und Crosstown Rebels. Und auch seine Mixe fanden international renommierte Plattformen wie den Essential Mix oder auch jüngst den DIYNAMIC Podcast.

 

Auf seiner aktuellen Tour macht Jonas Rathsman auch in Berlin halt und wir hatten die Gelegenheit ihn vorher zu sprechen.

Du hast vor kurzem einen fantastischen Mix für den DIYNAMIC Podcast angefertigt. Was ist das Geheimnis die Qualität so hoch zu halten.
 Vielen Dank erstmal. Ich habe es wirklich genossen, an diesem Mix zu arbeiten. Ich habe die Tracks vorher sehr oft in meinen Sets gespielt und sie haben immer hervorragend funktioniert. Daher ist es eigentlich ganz einfach gute Qualität abzuliefern, da es momentan einen so enormen Output da draußen an guter Musik gibt. Bei einem Mix oder einem Set versuche ich immer eine Reise zu gestalten, so auch bei diesem. Ebenfalls hatte ich wirklich eine Menge unveröffentlichten Stuff der in den Mix gefunden hat. 

 Wie kann man sich das Recording des Mixes bei Dir dann eigentlich vorstellen, wenn Du so eine Soundreise aufnimmst?

Den Mix habe ich hier in meiner Heimat in Götheburg aufgenommen. Am Anfang stand die Idee und der Anspruch etwas zu erschaffen, was mich aktuell repräsentiert und den Sound zeigt, den ich auch in den Clubs spiele. Daher habe ich Platten zusammengesucht, die mich selbst während meiner Tour sehr gepackt haben plus eine handvoll neuer Sachen. Der  ‚&ME – Cape Coast‘ Track ist zum Beispiel wirklich außergewöhnlich!


Du bist während Deiner Tour auch in Deutschland und spielst jetzt am 20. August im Watergate. 
Wie bereitest Du Dich vor?
Ich bin wirklich aufgeregt, denn ich wollte wirklich schon seit langem im Watergate spielen. Jetzt auf dem Waterfloor spielen zu können ist fantastisch. Berlin ist eine meiner Lieblingsstädte und ich  bin hier in der Vergangenheit auf so mancher Party gewesen. Daher weiss ich auch genau wie ich mich auf diese vorbereite .

 

Wie geht es dann in den nächsten Monaten bei Dir weiter?
In Kürze erscheint mein Remix für ‚Blondes Have More Fun‘ von Tiga. Ein Booka Shade Remix folgt dann ebenfalls noch. Und dann noch mehr neue Musik. Ich habe mich einige Zeit im Studio eingeschlossen und hoffe bald schon mit euch ein paar neue Releases zu präsentieren. Ebenfalls kuratiere ich zweimonatlich die Mixserie ELEMENTS, welche man hier finden kann.

 

Vielen Dank.
Ebenfalls. 

 


Diynamic Radio Show July 2016 by Jonas Rathsman
 
JONAS RATHSMAN – WATERGATE 20. August 2016

Comments

comments