Zahlt eure Steuern, Kinder

Auf einer der Feier-Inseln überhaupt, etwas genauer Ibiza, hat die spanische Polizei am heutigen Tag zwei Clubs wegen Steuerhinterziehung gefilzt. Das Pacha und das Ushuaia wurden heute morgen zwischen 6:30 und 8 Uhr von den Behörden „besucht“. Seit der Eröffnung in den 70ern hat sich das Pacha mit seinem Namen als wichtige Club-Marke etabliert. Aktuell steht die Pacha Group mit Clubs weltweit für ca. 500 Millionen USD zum Verkauf. Da wirkt sich so eine Razzia wahrscheinlich eher weniger gut auf den mit Pomade geglätteten Ruf des Clubkonzepts aus.  Auch der zweite Club ist eine feste Größe im Nachtleben der Inselbesucher und -Bewohner.

Neben den Clubs ging es in der sogenannten „Operation Chopin“, die sich auf die Fahndung nach Steuerverbrechen fokussiert, noch 87 weiteren Veranstaltungsorten an den Kragen. Darunter befinden sich unter anderem auch Hotels.

Comments

comments